Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Notifications
Clear all

zu derzeitiger Medikation noch CBD dazu nehmen bzw. probiern?  

  RSS

Franz
(@franz)
Active Member
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 10
04/03/2020 9:03 am  

Sehr geehrter Herr Wagner,

schreibe Ihnen wieder mal :))

Meine derzeitige Medikation 

 

Gapabentin 1200mg 

1-1-1-1

Carbamezpin 300mg

1/2-0-1/2-0

Amitryplin

25mg

 

 

Mein Schmerz ist jetzt ca. 1 1/2 Jahre her bzw. im Sommer werden es 2 Jahre.

 

Die Hauptprobleme sind extremer Druck im Oberkiefer bei 6 Zahn bzw. 5 Zahn ist Implantat - genau in diesem Bereich spielt es sich fast die ganze Zeit ab - manchmal ein Brennen aber fast kein Brennen sonder nur dieser extreme Druck wo man oft glaubt es ist der 6.Zahn im Oberkiefer oder beim Implanat....

 

Habe von Ihnen gelesen das ab ca. 2 Jahren im Hirn der Schmerz verselbstständigt wird - bzw. dann Cannabinoide helfen könnte - kann mann CBD ohne THC - die man im Internet z.B. auf der Seite findet https://www.cbd-vital.at/

mal als Test die Tropfen bzw. die Tabletten dazu bestellen - & sie dazu nehmen zu der Medikation wie ich Sie derzeit nehme oder können hier Nebenwirkungen auftreten mit den Tabletten die ich derzeit nehme was glauben Sie? bitte um Ihre Meinung? bzw. welche Nebenwirkungen könnten enstehen?

Bitte um Ihre Meinung darüber!

 

Vielen Dank im Voraus & einen schönen Tag wünsche ich 🙂

 

Mfg Franz

 

 


Zitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 4 Jahren zuvor
Beiträge: 77
04/03/2020 11:02 am  

Leider können Sie selbst THC (das, was stoned) bei der Neuropathie vergessen. Nicht einmal Heroin, Cocain und Speed sind in der Lage, neuropathische Schmerzen zu mindern.

An Ihrer Stelle würde ich versuchsweise Carbamazepin bis 600mg am Tag hochdrehen. Wenn das auch nicht funktioniert, dann kommt die illegale Methode: Psilocybin.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Franz
(@franz)
Active Member
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 10
04/03/2020 12:29 pm  

@joachim-wagner

Oke verstehe vielen lieben Dank für Ihre Antwort.

Habe mal bei Ihnen gelesen CBD in Hirnsektor eingreift wo die Schmerzen sich nach ca. über 2 Jahr verselbständig haben & das Gehirn den Schmerz austrahlt - haben Sie hier gemeint das CBD erst nach über 2 Jahren einzusetzen?

(da hab ich mal hier gelesen das die Medikamente hier keine so eine gute Wirkung haben weil es bereits seit über 2 Jahren die Krankheit da ist.)

 

hmm ok dann werd ich Carbamezpin probieren zu erhöhen - bei 300mg is es ja ungefährlich & man braucht keine Blutwerte anschaun lassen - wie ist es dann mit 600mg? - muss man hier die Blutwerte nach halben Jahr oder Jahr kontroliieren oder alles noch sicher bei diesen 600mg?

 

& bezüglich der illegalen Methode "Psilocybin." wollte ich mal nachfragen nimmt man diese Pilze was ich gerade im Internet gelesen habe zusätzlich zu den Medikamenten oder dann einzeln? - bzw. wie viel? - bestellen tut man Sie in Holland & die werden dann zu einem geliefert- will nur mal nachfragen - nur damit ich es mal weiß...

 

Vielen lieben Dank schon im Voraus für Ihre Zeit bzw. Anworten.

 

Mfg Franz

 

 

 

 


AntwortZitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 4 Jahren zuvor
Beiträge: 77
05/03/2020 7:14 am  

Ich bin von CBD deswegen weg, weil auf dem letzten Schmerzkongress mehrfach die Wirkung auf neuropathische Schmerzen in Frage gestellt wurde. CBD wirkt gut gegen ständigen Brechreiz (Chemotherapie) und Nervosität. Bei Schmerzen nur in wenigen ausgesuchten Fällen.

Über die zentralisierte Form der TN gibt es leider nur eine Studie aus einer Selbsterfahrungsgruppe in Italien, in der die Teilnehmer mit neuropathischen Schmerzen allgemein alles Illegale auf dem Markt durchgetestet haben. Die sogenannten harten Drogen Heroin, Cocain, Speed und Ecstacy lindern diese Schmerzen nicht, ebenso THC.

Der einzige Lichtblick war Psilocybin, das bei 70% wirkte. Bitte informieren Sie sich bei Youtube darüber. Da gibt es jede Menge Information.

VG J. Wagner

 


AntwortZitat
Share: