Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Notifications
Clear all

Unklare Diagnose - Verzweifelt  

  RSS

DeKo
 DeKo
(@deko)
New Member
Beigetreten: 4 Monaten zuvor
Beiträge: 1
08/04/2021 9:13 pm  

Aktuell habe ich seit 2 Jahren akute Gesichtsschmerzen - die durch nichts besser werden.

Ich bin für jede Hilfe unsagbar dankbar.

Verlauf:

2017 bis 2019 primär Rückenschmerzen, Nsckenschmerzen, stellenweise Ohrenschmerze

- nach einem langem Ärztemarathon kam jemand auf die Diagnose CMD.

2019 CMD Zahnarzt hat mit Freecorder vermessen (erste Schiene bei ihm wirkte nicht - daher wollte er mit Freecorder neu vermessen OTON des Arztes wäre wissenschaftliches Interesse müsste ich aich nicht extra zahlen. Vermessung war schwierig - Messdiode mehrfach abgerutscht. Dirch diese Schiene habe ich direkt sehr starken Achwindel, erstmal im Leben Kopfschmerz und Migräne bekommen sowie massives Kieferknacken und Gesichtsschmerzen.

Die Schiene habe ich dann mach 3 Wochen abgesetzt. Der Schwindel ging weg die Gesichts und Kieferschmerzen blieben. 

Folgebehandlungen 2019 bis heute:

- 2 weitere CMD Schienen da Kiefer MRT Kompression der Kondylen zeigt

- MRT HWS LWS Schädel - unauffällig

- Physiotherapie, Osteopathie, Chiropraktik, Atlaskorrektur, Botox in den Masseter

> Alles ohne Erfolg.

Mein Schmerzprofil:

- dumpfer Dauerschmerz 

- ausstrahlend in Kiefer, Backenzähne, Jochbein

- einseitig (von Anfang an Rücken auch immer nur rechts gehabt)

- tagsüber aufbauend  (Spätabend und Nachts weniger/gedämpft)

- Schmerzlevel im Schnitt 4 von 10 aber als Dauerschmerz. Besten Tage ne 2 dann wieder auf 4 bis 5 ohne erkennbare Auslöser.

Aktuell habe ich keine Schiene mehr nehme nur noch den Faceformer als Training für die Zungenhaltung.

Medikamente: Keine ausser freiverkäuflich Magnesium und Johanniskraut.

Ärzte wollen weiter mit CMD Schienen behanndeln wegen MRt Befund (Kompression Kondylen und verkrampfte Muskeln?)

 

Danke für jegliche Hilfe im Voraus

Zitat
Share: