Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Notifications
Clear all

Trigeminusneuropathie  

  RSS

Kathrin Rudloff
(@kathrin)
New Member
Beigetreten: 1 Jahr zuvor
Beiträge: 1
17/08/2019 7:14 pm  

Bitte noch einmal um Hilfe. Habe leider die Neuropathie und gleichzeitig einen wurzelspitzenentzündeten Schneidezahn 21. Sie gaben mir den Rat, keine Eingriffe oberhalb 5 der Schmerzskala vorzunehmen. Wenn die Medikamente den Schmerzpegel unter 5 dämpfen könnten, ist dann schon eine Behandlung möglich oder wie lange sollte ich noch abwarten? Habe das Gefühl, der Schneidezahn triggert die  Neuropathie. Kann das sein? Der Schmerz im linken hinteren Ober- und Unterkiefer kommt trotz Medikamente  (Olanzapin, Gabapentin) immer wieder verstärkt durch, obwohl es anfangs geholfen hat, von der Schmerzstärke 8 herunterzukommen. Vielen lieben Dank.

 


Zitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 4 Jahren zuvor
Beiträge: 77
20/08/2019 8:42 am  

Hallo K.

Sehr viele meiner Neuropathie Patienten leiden unter Schmerzen im Oberkiefer entweder im Bereich des 6-ers oder des 1-ers. Das scheint ein biologisches Muster zu sein. Aber machen Sie sich bitte klar, dass das eben nicht bedeutet, dass diese Zähne schuld sind. Das heißt nur, dass der Trigeminus ihnen vorgaukelt, dass an diesen Stellen etwas nicht stimmen würde.

Eine sinnvolle Behandlung in Ihrem Fall besteht in einer sorgfältigen Desinfektion des Zahns und Wurzelfüllung. Damit einher geht bei Neuropathikern aber auch wieder eine Schmerzverstärkung. Und das ist das aktuelle Problem.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Share: