Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Amitriptylin  

  RSS

Gudrun Sandke
(@gudi)
Active Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 17
13/01/2020 2:34 pm  

Sehr geehrter Herr Wagner,

 

muss leider nochmal etwas fragen.

meine Schmerzen halten sich ja in Grenzen, eher ein Druck, Fremdkörper, Spannung. Manchmal Kopfschmerz.

aber dadurch, dass ich jetzt so sensibel auf alles reagiere, macht es mich doch fertig.

der Arzt hat jetzt Amitriptylin 10 mg verordnet. Nehme noch 15 mg mirtazipin, das ich dann aber weglassen soll. 
bin jetzt unsicher ob das eine gute Idee ist. 
Lyrika hat mich ja so aus der Bahn geworfen und die Pharmaangst war so groß, dass es nicht mehr ging. 
schwindel, fühlte mich völlig neben der Spur. 

Kaugummi hilft auch gut, aber zwischen drin lommen die Beschwerden durch und lassen mich nicht zur Ruhe kommen gedanklich.

 

lieben Dank 

gudi


Zitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 63
15/01/2020 9:29 am  

Hallo Sie schrieben:

meine Schmerzen halten sich ja in Grenzen, eher ein Druck, Fremdkörper, Spannung. Manchmal Kopfschmerz.

Also das sehe ich ganz deutlich. Bei Ihrer Sensibilität auf Medikamente würde ich gar nichts ändern. Mirtazapin kenne ich gut, letztlich wirkt es ähnlich wie Amitriptylin, nur schneller, dafür kürzer.

Die Umstellung lohnt sich nicht.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Gudrun Sandke
(@gudi)
Active Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 17
15/01/2020 10:17 am  

Sehr geehrter Herr Wagner,

 

ich danke Ihnen. Ich kann es gar nicht fassen wie Sie Menschen ,die Ihnen völlig unbekannt sind, Unterstützung geben. Danke.

 

was meinen Sie mit Kürzer , Halbwertszeit oder generell die Wirkung auf Monate?

kann es sein dass durch die TN das Nasenloch auf dieser Seite immer zu und angeschwollen ist?

dadurch wird mir ja immer wieder erzählt es sei eine Entzündung irgendwo im Kiefer .

 

lg Gudi 

 


AntwortZitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 63
15/01/2020 4:43 pm  

Die Halbwertzeit ist kürzer.

Ihr Nasenloch kann ebenso wie die Wange, als auch das Auge von einer TN betroffen sein. Gerade wieder einen Fall mit Rötung und leichter Schwellung der linken Backe da gehabt.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Gudrun Sandke
(@gudi)
Active Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 17
16/01/2020 8:33 am  

Die Schwellung ist in der Nase, gerötete nasenschleimhaut, entzündet. Sowie äußerliche Schwellung neben der Nase, im Bereich der Kieferhöhle. Sieht man deutlich. 
ist das auch typisch?

 

lieben Dank 

gudi

 


AntwortZitat
Share: