Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Frustrierende Therapie  

  RSS

Alex
 Alex
(@alex)
New Member
Beigetreten: 4 Monaten zuvor
Beiträge: 1
20/08/2019 10:55 am  

Hallo Herr Wagner,

leider schlägt die medikamentöse Therapie mit Ami/ Carba/ Pregabalin nicht an.

Das erste 3/4 Jahr nur Pregabalin und Ami max. Dosis P 100- 0-150, A 0-0-0-10

dann kam noch auf meinen Wunsch hin Carba hinzu. Stand heute 400mg/d.

Ohne bemerkenswerte Veränderungen. Ich habe seit 1 1/2 Jahren ein Dauerdröhnen/ Tinnitus/Kopfschmerz, Brennen der Zungenspitze und Zahnschmerzen in mittlerweile allen Frontzähnen nach einer Zahnwurzelbehandlung an beiden oberen Frontzähnen in unterschiedlicher Intensität.

Seit 2 Monaten dosiere ich das Pregabalin auf. 

Mittlerweile bin ich bei einer Dosis von 450mg, Pregabalin, 400mg Carbamazepin und 10mg Amitriptylin. Ohne nennenswerte Veränderungen. Macht es überhaupt noch Sinn auf die Max. Dosis von 600 mg zu gehen?

Natürlich leide ich auch ganz schön unter den Nebenwirkungen.

Gibt es Alternativen? Wenn ja, wie gehe ich zu einem anderen Medikament über?

Meine Schmerztherapeutin hat jetzt in Betracht gezogen, dass ich nach Kiel in die Schmerzklinik gehe.

Haben Sie von guten oder auch nicht so guten Erfahrungen von dort gehört? Könnten die einen vielleicht wirklich besser helfen als ambulant hier?

Einen Versuch mit Beta Blockern hat meine Ärztin abgelehnt.

Es ist so unglaublich frustrierend, all die Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel (B Vitamine, Acetyl– L Carnitin, Neuro...Tropfen) zu nehmen und kaum Linderung zu verspüren. Mal geht es ein paar Tage etwas besser, aber dann verschlimmert es sich wieder.

Für einen Ratschlag wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Falls ich dafür besser einen online Beratungstermin vereinbaren sollte, ist das natürlich kein Problem.

Herzliche Grüße 

 


Zitat
Schlagwörter für Thema
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 36
21/08/2019 10:09 am  

Hallo Alex,

Sie haben lange genug getestet. Es ist offensichtlich, dass Sie zu den 30% Menschen gehören, bei denen Carbamazepin (der wichtigste Bestandteil) nicht wirkt.

Als nächste Änderung schlage ich vor: Statt Carbamazepin jetzt neu: Duloxetin 30mg zunächst 0-0-1, nach 2 wochen 1-0-1. Das Medikament gehört zwar nur zur 2. Wahl bei Neuropathien, aber ich habe Fälle, in denen es gut wirkt.

Das Ziel bleibt immer, die Dauerschmerzen im Durchschnitt unter die 5 zu drücken. Wenn nach 4 Wochen keine Besserung in Sicht ist, gibt es weitere Änderungen.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 36
21/08/2019 10:13 am  

Zur Schmerzklinik Kiel habe ich keine Erkenntnisse, weiß aber, dass die Trigeminus Neuropathie häufig eher unbekannt ist.

Pregabalin

Die Aufdosierung auf 600mg pro Tag ist ungefährlich, drum lohnt sich der Versuch.

VG J. Wagner


AntwortZitat
Share: