Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Welches Füllungsmaterial  

  RSS

Ina Ludwig
(@ina)
New Member
Beigetreten: 3 Monaten zuvor
Beiträge: 3
27/08/2019 8:39 pm  

Lieber Herr Wagner,

 

erstmal danke für das neugestaltete Forum, sehr übersichtlich! Ich verfolge schon lange die Leidensgeschichten/Erfahrungen in Ihrem „Schmerzforum“ da ich seit fast 3 Jahren ebenfalls Leidtragende bin. Bei mir ist es ausschließlich bisher die linke Oberkieferseite gewesen, ich nehme Amitriptylin und 2x 75mg Pregabalin. Seit ein paar Tagen ist die linke Seite „ruhig“ da geht es auf der rechten Seite los?!? Ich bin wieder total verunsichert, kann des denn so springen? 

Noch eine wichtige Frage, wenn der Schmerzpegel durch die Medis überwiegend unten ist, also 2 bis 4 und manchmal komplett weg. Ist es dann möglich eine winzige Kariesstelle zu behandeln? Im Moment ist es gar nicht Spruchreif, aber meine Zahnärztin meint eventuell könnte sich unter einer Fissurenversiegelung ganz mini Karies gebildet haben. Wir beobachten es. Ich möchte aber vorbereitet sein, wenn es dazu kommt. 

Wäre so eine Behandlung oder die Betäubung wieder ein Risiko? Welches Material sollte genommen werden? Amalgam wird leider nicht benutzt... Aber was ist mit Gold, Keramik  etc? Wobei ich Gold hässlich fände. Es ist der Backenzahn unten links 7er übrigens!

Sonst sind alle Zähne oB.... 

 

Ganz vielen Dank für Ihre Einschätzung! 

 

LG Ina

 

 


Zitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 2 Jahren zuvor
Beiträge: 36
28/08/2019 9:16 am  

Hallo Ina,

Ein Seitenwechsel der Schmerzen kommt bei vielen Neuropathikern vor. Ich diskutiere gerade einen Fall (weiblich) mit Kollegen, bei dem es links oben am 6er losging, dort wurden schlußendlich 2 Zähne gezogen und die jetzt unklare Schmerzen rechts oben hat. Leider haben die meisten Zahnärzte wenig Plan von einer Neuropathie.

Bei Ihnen empfehle ich ganz klar: Abwarten, Röntgenkontrolle, möglichst keine Füllung. Und immer dran denken: Zahnärzte werden dafür nicht bezahlt, sondern für drill, fill and bill.

 

VG J. Wagner


AntwortZitat
Ina Ludwig
(@ina)
New Member
Beigetreten: 3 Monaten zuvor
Beiträge: 3
02/09/2019 8:36 am  

Guten Morgen Herr Wagner,

welches Füllungsmaterial wäre geeignet? Vor allem wenn es sich eher um kleinere Defekte handelt? Keramik und Kunstoff empfehlen Sie nich, wenn ich das recht gelesen habe. Egal ob es um hochwertigen Kunststoff geht oder nicht? 

Ich lese hier so oft, dass vor allem

Wurzelbehandlungen häufig zu Trigeminus Problemen führt oder vor allem tiefere Füllungen. Ist es also dann vielleicht doch besser einen geschädigten Zahn gleich zu entfernen? Also wenn man eh schon unter Trigeminus Neuropathie leidet? 

 

Entschuldigen Sie die vielen Fragen, aber tatsächlich ist auch meine Zahnärztin überfordert damit und ich habe einfach große Angst, dass ich wieder unter tagelangen Schmerzschüben leiden muss. 

 

Herzlichen Dank, für mich sind Sie ein wahrer Held (für viele andere sicher auch) ! 

Viele Grüße Ina L.


AntwortZitat
Share: