Forum

Für die Benutzer des Forums:

15.08.2019 Dringende Bitte: Verwenden Sie nach Möglichkeit keine Echtnamen, solange ich (Joachim Wagner) hier noch nicht garantieren kann, dass das Forum gegen Hacker gesichert ist.

Granulom  

  RSS

Gudrun Sandke
(@gudi)
Active Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 17
06/01/2020 7:55 am  

Sehr geehrter Herr Wagner,

bei mir wurde im MRT ein Kleines Granulom am 3.4 diagnostiziert.

Aufgrund der Beschwerden auf der rechten Seite, weiß ich nun nicht, ob da doch Handlungsbedarf besteht. Sollte ich es entfernen lassen?

und der 3.7 macht ebenso Beschwerden. Sieht auch an vielen Stellen dunkel aus und gelegentlich schmerzt er etwas. Da der 3.6 fehlt, schon seit 30 Jahren, hat sich wohl der Knochen etwas zurück gebildet und es sieht sehr rot um den Zahn 3.7 bis zum 3.8 aus. 

Kann man da etwas machen? Da die Symptome ja rechts oben sind . Oder kann auch eine Behandlung auf der linken Seite zur Verschlimmerung führen?

kann es auch sein, dass es rechts neben der Nase zur Schwellung kommt ( Bereich Kieferhöhle) wie abgemalt? Sieht immer angeschwollen aus.  Hab immer das Gefühl da ist etwas drin. 

Vielen lieben Dank für Ihre Arbeit.

lg Gudi 


Zitat
Joachim Wagner
(@joachim-wagner)
Mitglied Admin
Beigetreten: 3 Jahren zuvor
Beiträge: 63
09/01/2020 1:54 pm  

In Ihrem eigenen Interesse sollten Sie derzeit von bildgebenden Diagnosemitteln Abstand nehmen. Sie können es sich wahrscheinlich nicht vorstellen, aber ich finde auf jeder Übersichtsaufnahme = OPG immer Befunde, in der Regel mehrere. Fette Karies kurz vor dem Nerv, beherdete Zähne ohne Wurzelbehandlung ... Und auf die Frage, ob da was wehtut, lautet auch so gut wie immer: "Nö".

Was bei Ihnen aber jetzt abläuft, ist das Spielchen: Wo im Röntgenbild könnte man irgendeinen Behandlungsbedarf herzaubern.

Wenn Sie Ihre neuropathischen Schmerzen loswerden wollen, müssen Sie absichtlich für lange Zeit einen Bogen um die Zahnärzte machen.

 

VG J. Wagner


AntwortZitat
Gudrun Sandke
(@gudi)
Active Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 17
09/01/2020 5:04 pm  

Sehr geehrter Herr Wagner,

Wenn ich nur nicht von Zahnärzten gelesen hätte, die bei sich selbst solch erweichten Knochen hatten(Nico) und nach Entfernung geheilt waren. 
das verunsichert so. 

leider wurde der zahn 1.6 gekront und der 1.5 Kunststoff (klein) 2018 . 
2017 op Weisheitszähne. 
dann ging es los. 

sollte das so bleiben? 
weil das ja genau das ist, was nicht getan werden sollte. 
ich habe wirklich alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann. 

danke Herr Wagner, lieben Dank für Ihre Geduld. 
Ich wünsche irgendwann ist alles vorbei.

Kaugummi ist eine gute Sache. Dann merke ich es kaum bis gar nicht

 

lg Gudi 

 


AntwortZitat
Share: